Sie sind hier: Bücher

In dem Buch „An die Rollatoren Mädels“ geht es um die Generation, die viel zu erzählen, aber nur wenig zu sagen hat. Die bereits alten Damen lassen sich auf gar keinen Fall die Butter vom Brot nehmen. Sie gehörten schließlich der Generation an, die ihre Ehemänner noch um die Erlaubnis bitten mussten, außer Haus tätig sein zu dürfen. Sie nahmen mutig in den Siebzigern an Demonstrationen teil, ohne die keine Veränderungen zu Gunsten der Jungen möglich gewesen wären. Auch heute noch marschieren sie solidarisch mit ihren Enkelkindern, die im Slutwalk, um es auf Neudeutsch zu sagen, ihren Belangen Ausdruck verleihen. Ob mit oder ohne Rollator! Vor allem, humorvoll, wenn auch hier und da ein wenig sarkastisch beschrieben, haben Jung und Alt ihre Freude beim Lesen und werden sich zum Teil darin wiedererkennen.

Das Buch ist als E-Book bei neo-books im Verlag Droemer Knaur erschienen, und unter folgendem Link zu finden:

An die Rollatoren Mädels bei neo-books

Wenn Sie mir etwas mitteilen möchten, können Sie das Kontaktformular nutzen, um mit mir in Verbindung zu treten. Ich freue mich auf Ihre Rückmeldungen.