Sie sind hier: Gedichte Spaßgedichte

Ich steig in der Walpurgisnacht
mal wieder auf den Besen.
Reit mit ihm bis zum Brocken hin.
Leb dort mein Hexenwesen.

Verführe stets mit achtzig Fraun
den Oberhexenmeister.
Packt ihn so manchesmal das Graun,
ist uns das Scheibenkleister!

Den Satan hab ich auch gesehn,
mit seinem schwarzen Pelze.
Ich find ihn schön, muss ich gestehn,
mit seiner Pferdestelze!

Kerls gibt's im Harze mehr als satt.
Sind sie auch nur Dämonen.
Wir machen alle total platt.
Der Ritt muss sich ja lohnen.

So freue ich mich jedes Jahr
auf meine Besenreise.
Die Story hier ist wirklich wahr,
(auf Münchhausens Art und Weise).

© Heidi Hollmann